Brentanohaus Oestrich-Winkel

Brentanohaus, Oestrich-Winkel © Brentano-Haus
Brentanohaus, Oestrich-Winkel © Trägergesellschaft Brentano-Haus, Foto: Christine Kenner (Landesamt für Denkmalpflege Hessen)

Brentanohaus Oestrich-Winkel

Adresse
Am Linenplatz 2
65375 Oestrich-Winkel
Telefon
+49 (0) 6723 2068
E-Mail
brentanohaus@brentano.de
Web
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
Führungen bis zu 8 Personen pauschal 70 €, ab 9 Personen 8 € p.P.
Sparte
Kulturgeschichte
Kategorie
Museen
Träger
Brentanohaus Winkel gGmbH
Sammlungsschwerpunkt
Literatur; Sammlung Clemens von Brentano
Ort
Rheingau-Taunus-Kreis
Beschreibung

Franz (1765-1844) und Georg Brentano (1775-1851), zwei Brüder der Dichtergeschwister Bettine und Clemens, hatten das 1751 erbaute Anwesen im Jahr 1804 erworben. Es befand sich im Besitz der Familie bis 2014, weshalb es nur „Brentanohaus“ genannt wird. Das Domizil gilt als eines der geistig-kulturellen Zentren der Rheinromantik. Zu den zahlreichen Gästen aus Politik und Kultur zählen Johann Wolfgang von Goethe, die Brüder Grimm und der Freiherr vom und zum Stein. Original erhaltene Räume geben einen einzigartigen Eindruck von der Wohnkultur und dem Lebensgefühl der Zeit. Vor allem die im Obergeschoss befindlichen Zimmer – darunter jene beiden Räume, in denen Goethe 1814 gewohnt hat, haben über 200 Jahre hinweg ihre einzigartige Atmosphäre bewahrt. Das Gebäude soll in den nächsten Jahren grundsaniert und behutsam restauriert werden. Ziel ist es, das Brentanohaus als historischen Ort und kulturelles Erbe der deutschen Romantik der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.