Keltenpavillon Bad Nauheim

Keltenpavillon Bad Nauheim

Adresse
Zanderstraße 3
61231 Bad Nauheim
Telefon
+49 (0) 6032 929922
E-Mail
info@bad-nauheim.de
Web
Öffnungszeiten
Montag
April bis Oktober: 10 – 18 Uhr
Dienstag
April bis Oktober: 10 – 18 Uhr
Mittwoch
April bis Oktober: 10 – 18 Uhr
Donnerstag
April bis Oktober: 10 – 18 Uhr
Freitag
April bis Oktober: 10 – 18 Uhr
Samstag
April bis Oktober: 10 – 18 Uhr
Sonntag
April bis Oktober: 10 – 18 Uhr
Eintrittspreise
3,30 € (Tageskurkarte), freier Eintritt für Inhaber einer Kurgastkarte oder einer Jahreskurkarte
Sparte
Natur; Archäologie
Kategorie
Museen
Träger
Stadt Bad Nauheim
Gegründet
2010
Sammlungsschwerpunkt
Archäologie; Naturgeschichte
Ort
Wetteraukreis
Beschreibung

Der Keltenpavillon am Gradierbau informiert über die Geschichte der keltischen Salzgewinnung. Seit der Steinzeit sind im Umkreis der Bad Nauheimer Solequellen Siedlungsspuren nachgewiesen. Die Siedlung wurde sehr bedeutend, als die Kelten aus der Sole systematisch Salz gewannen. Bei archäologischen Ausgrabungen im Zentrum der Stadt wurden Teile einer riesigen keltischen Salinenanlage freigelegt, deren Salzproduktion vor allem die großen keltischen Oppida bei Oberursel im Taunus und bei Biebertal am Rande des Westerwaldes ihren Reichtum verdankten. Vor rund 160 Jahren wurde bei Neubauten in der Kernstadt und bei der Anlage des Kurparks Ascheschichten, Feuerstellen, Steinpflaster und keltische Objekte aus Keramik und Metall entdeckt, die mit der Salzgewinnung zu tun hatten. In den 1950er und 1960er Jahren folgten umfangreiche Grabungen, die auch frühmittelalterliche Salinenbefunde zum Vorschein brachten. Die Ausgrabungen seit 1995 legten die bislang größte frühindustrielle keltische Anlage Europas frei. Besucher können im archäologischen Pavillon unter fachlicher Anleitung auf keltische Weise selbst Salz sieden. Ein funktionierender Salzsiedeofen, Text- und Bildtafeln, Filme und ausgesuchte Repliken keltischer Geräte führen anschaulich die Arbeits- und Lebenswelt der Kelten und die Ausgrabungen der keltischen Saline vor.