Haus zum Löwen, Stadtmuseum Neu-Isenburg

Das Museum der Stadt befindet sich im "Haus zum Löwen", einem ehemaligen Gasthaus aus der Hugenottenzeit. Im Keller des Hauses ist noch das alte Steingewölbe von 1702 erhalten, und der urige Raum bietet heute eine wunderbare Kulisse für das Kabarett-Theater "Spottlicht". Das Museum erstreckt sich über zwei Stockwerke. Die Hugenottengeschichte wird im Erdgeschoss in Bild- und Schrifttafeln sowie einer Videoschau dokumentiert. Ein Modell des alten Ortskerns, der nach dem barocken Grundriß eines Andreaskreuzes von Andreas Löber angelegt wurde, zeigt, wie "modern" Graf Johann Philipp von Ysenburg-Büdingen seine hugenottischen Flüchtlinge wohnen lassen wollte. "Leben und Arbeiten im 19. Jh." dokumentiert die Entwicklung vom Dorf zur Stadt und wird im 1. OG präsentiert. Sonderausstellungen ergänzen das Programm.

Löwengasse 24
63263 Neu-Isenburg

Das Museum wird am 18. Februar 2011 wieder eröffnet!

Freitag 14 - 17 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage 11 - 17 Uhr

Tel. wird noch bekanntgegeben

» ausdrucken