Ikonen-Museum Frankfurt

Das im Jahr 1990 eröffnete Ikonen-Museum der Stadt Frankfurt am Main bildet den östlichen Abschluß des Frankfurter Museumsufers. Situiert ist es in dem Deutschordenshaus. Die neukonzipierten Innenräume des Museums wurden von dem Kölner Stararchitekten Oswald Ungers entworfen.

Das Museum geht auf eine Schenkung des Königsteiner Arztes Dr. Jörgen Schmidt-Voigt zurück, der im Jahr 1988 einen Schatz von 800 Ikonen der Stadt Frankfurt stiftete. Die aus dem 16. bis 19. Jahrhundert stammende Sammlung wurde allmählich durch systematische Ankäufe, Leihgaben oder Schenkungen auf über 1000 Exponate erweitert.

Brückenstr. 3-7
60594 Frankfurt

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Mittwoch 10-20 Uhr
Montag geschlossen

Tel. 069/21 23 62 62

» ausdrucken

info.ikonen-museum@stadt-frankfurt.de

www.ikonenmuseumfrankfurt.de